Die Abweichung des Braujahres vom normalen Kalenderjahr hat ihren Ursprung bereits im Mittelalter. Damals gab es ein Herstellungsverbot für Bier im Sommer, da die Hitze dem Bier stark zusetzte und es oft verdarb. Es gab bis dahin nur Natureis zur Kühlung.

Die Biersaison erstreckte sich somit von Anfang Oktober bis Ende April, je nach Witterung. Die Keller waren im Frühjahr hoffentlich vollgefüllt, damit genügend Bier bis September vorhanden war. Ab Oktober konnte dann wieder gebraut werden. So wurde das Bier- und Bilanzjahr mit 30. September abgeschlossen und dies zum Anlass genommen, das vergangene Braujahr zu feiern. 

Traditionell gefeiert wird diese Tradition mit den verschiedenen Oktoberfesten und jedes Jahr den Brausilvester mit einem großen Fest.

Die Mohrenbrauerei in Dornbirn feiert am Samstag, 29. September den Brausilvester.

Für Unterhaltung bei erfrischenden Getränken und leckeren Speisen sorgen Musikvereine aus dem Ländle und die Zeltfestband xdream! Wir sind von 12:45 bis 13:50 Uhr mit unserem heurigen Unterhaltungsprogramm mit dabei und freuen uns auf Ihren Besuch.

Nicht verpassen:
• Eröffnung und Fassanstich
• Mohren Creativ Bierbar, Bier-Cocktailbar, Weinbar
• Bürgermusik aus Dornbirn, Lochau, Bludenz und Hohenems
• Wettbewerb im Bierkrugstemmen
• Gewinnspiel mit Preisverleihung
• Social Media Box
• Kinderschminken und Spielebus

Jeder ist eingeladen, mit uns zu feiern!