Neue Wege – vereinte Wege

 

Unter der Leitung von Lukas Ludescher haben sich die Jugendkapellen der Stadtmusik Bludenz und der Harmoniemusik Bürs zu einem großen Orchester zusammengefunden. Seit Mitte Februar 2017 treffen sich die Jugendlichen einmal pro Woche im Probelokal in Bludenz oder Bürs um gemeinsam zu proben. Immer freitags von 17.30 – 18.30 Uhr. Neben dem gemeinsamen Musizieren steht auch das Kennenlernen der Vereinskultur sowie neuer Freundinnen und Freunde auf dem Programm. So hatten wir einen lässigen Kennenlernnachmittag vor den Osterferien, bei dem der Spaß nicht zu kurz kam und wir uns gegenseitig besser kennenlernten.

Wenn du ein Blasinstrument oder Schlagwerk spielst und gerne einmal bei uns hineinschauen und schnuppern möchtest, dann melde dich doch einfach unter tonkraftwerk@gmail.com bei uns! Wir freuen uns auch DICH!

 

 

Die Jugendkapelle der Stadtmusik Bludenz ist das Tonkraftwerk. Ziel dieser Formation ist es, jungen Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit zu bieten gemeinsam in einer Gruppe zu üben und vor Publikum auftreten zu können. Durch das Tonkraftwerk wird den Jugendlichen der Zugang zur Stadtmusik ermöglicht. Dadurch können die Jugendlichen ihr soziales Umfeld erweitern und sich musikalisch weiterentwickeln.

Derzeit sind ca. 30 Jugendliche beim Tonkraftwerk. Alle die ein Instrument spielen und gerne mit anderen musizieren möchten, sind beim Tonkraftwerk herzlich willkommen. Zu den musikalischen Fixpunkten im Vereinsjahr zählen neben den Cäciliakonzerten im November auch die Umrahmung von Weihnachtsmärkten und ein Auftritt beim Parkfest der Stadtmusik im Plettenbergpark. Auch das Gesellschaftliche darf nicht zu kurz kommen. Ein Grillfest im Sommer oder ein Ausflug zum Eislaufen dürfen nicht fehlen.

Falls wir dein Interesse geweckt haben, kontaktiere einfach unsere Jugendreferentinnen (tonkraftwerk@gmail.com oder unter der Telefonnummer 0699/11086950).

Die Beiden helfen dir gerne weiter. Auch wenn du noch kein Instrument spielst, können wir dir bei der Auswahl ein passendes Instrument zu finden, helfen.

 

Unser Tonkraftwerk auf Erfolgskurs

Vergangenes Wochenende fand der 8. Jugend Blasorchester Landeswettbewerb für Vorarlberg und Liechtenstein statt. Eine internationale 3-köpfige Jury bewertete 19 Jugendblasorchester hinsichtlich Intonation, Klangqualität, Phrasierung uvm. Beim Wettbewerb waren ein Pflichtstück und ein Selbstwahlstück vorzutragen. Neben dem Schwierigkeitsgrad der Literatur war auch das Durchschnittsalter ein Kriterum für die Einstufung.

Unser Tonkraftwerk erreichte bei diesem Landeswettbewerb stolze 84,5 Punkte in der Stufe CJ und räumte zudem noch den Registerpreis für das beste Hornregister ab. Diese Leistung wäre jedoch ohne das Engagement des Dirigenten Manuel Stross und dem großen Einsatz der Jungmusikanten nicht möglich gewesen.

Die Stadtmusik ist sehr stolz so eine erfolgreiche und engagierte Jungmusik zu haben und gratuliert ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg.

Tonkraftwerk Gruppenfoto

>>> weitere Bilder

 

Das Tonkraftwerk auf dem Eis


Zum Auftakt der intensiven Probenphase zeigten die Jungmusikanten unseres Tonkraftwerks vergangenen Samstag im Aktivpark Montafon eine super Performance auf dem Eis. Am Eislaufplatz Schruns hatten die Jungen sehr viel Spaß und holten sich Motivation für die kommenden Monate. In diesem Frühjahr werden sie nämlich am Jugendblasorchesterwettbewerb am 18./19. Mai in Götzis teilnehmen und ihr Können vor einer internationalen Jury unter Beweis stellen. Des Weiteren werden sie das Schlosskonzert der Stadtmusik Bludenz am 24. Mai mit einigen fetzigen Musikstücken eröffnen. 

 Tonkraftwerk im Advent

Am 8. Dezember brachte das Tonkraftwerk Weihnachtsstimmung in die Alpenstadt Bludenz und verwöhnte die Besucher des traditionellen Christkindlemarktes mit besinnlichen Adventliedern.

Eine Woche später begeisterte das Tonkraftwerk Jung und Alt beim Weihnachtsmarkt in Dornbirn. Mit besinnlichen Weihnachtsliedern sorgten die Jungmusikanten mit viel Freude und Engagement für Adventstimmung am Marktplatz. Zahlreiche Dornbirner lauschten den Klängen unserer Jungmusiker und belohnten sie mit viel Applaus.
Ein Fixpunkt für unser Tonkraftwerk stellt der alljährliche Adventmarkt des Franziskanerklosters Bludenz dar. Mit schwungvollen Weihnachtsliedern umrahmten die Jungen am 15. Dezember den Adventmarkt im Kloster. Vereine sowie Gruppen aus Pfarre und Stadt verkaufen ihre Erzeugnisse. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt einem guten Zweck in der Region zugute.

Tonkraftwerk startet mit neuem Dirigenten in den Herbst

Da Marina Mathis wegen ihrer Schwangerschaft den Dirigentenstab abgeben musste, übernimmt Manuel Stross ab Herbst die musikalische Leitung unseres Tonkraftwerks.

Manuel erlernte in der Musikschule Montafon bei Mag. Thomas Ludescher das Trompete spielen. Ebenso absolvierte er den Dirigentenkurs des Vorarlberger Blasmusikverbandes bei Peter Kuhn mit Auszeichnung. Der Tschaggunser ist seit drei Jahren Dirigent der Harmoniemusik Tschagguns und freut sich auf die Herausforderung mit unserem Tonkraftwerk. Wir sind sehr froh, so einen kompetenten Nachfolger gefunden zu haben und heißen Manuel in unserem Verein herzlich willkommen. 

Verabschiedung Marina Mathis

Nachdem unser Parkfest wegen schlechter Witterung abgesagt werden musste, verabschiedeten wir uns im kleinen Rahmen von unserer Dirigentin des Tonkraftwerks Marina Mathis.

Marina erwartet Mitte Oktober ein Baby und wird den Dirigentenstab ab Herbst an Manuel Stross übergeben. Wir möchten uns bei Marina für 4 spannende Jahre bedanken, die ohne sie sicherlich nicht so erfolgreich gewesen wären. Im Jahre 2010 erreichte das Tonkraftwerk mit Marina beim 8. internationalen Jugendkapellentreffen in Wehr in Deutschland den Stufensieg. Im selben Jahr nahm das Tonkraftwerk beim Jugendkapellentreffen in Muntlix teil. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Auftritte in Bludenz und Umgebung wie beim Brauereifest, Tag der offenen Tür, Adventmarkt, Faschingsumzug, Frühschoppen im Klostergarten, Parkfest und natürlich die jährlichen Cäciliakonzerte. Marina hatte immer sehr viel Geduld und war mit ihrer lieben Art bei allen Jungmusikanten beliebt.

Die Stadtmusik und die Jungmusikanten des Tonkraftwerks bedanken sich bei Marina für ihre hervorragende Arbeit und ihren Einsatz und wünschen ihr und ihrer Familie alles alles Gute.

Ausflug Tonkraftwerk

Am 16. Juni machte unser Jugendblasorchester Tonkraftwerk einen Ausflug auf den Golm. Um 9:30 machten sich 23 Jugendliche mit 4 Begleitpersonen auf den Weg in das schöne Montafon.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es von Vandans nach Latschau in den Waldseilgarten. Die Jungmusikanten bewiesen, dass sie neben dem musikalischen Geschick auch in luftiger Höhe das Seil im Griff haben.

Nach einer Stärkung am Grillplatz beim Stausee Latschau folgte der Flying-Fox-Golm. Ein Stahlseil, das über den Stausee Latschau gespannt ist, ermöglicht einen ultimativen Flug über den See. Dieser riesige Flying-Fox mit einer Länge von 565m und einem Höhenunterschied von 47,5m war garantiert ein Adrenalinkick für unsere Jugendlichen.

Zum Abschluss fuhren die Jungmusikanten mit dem spektakulären Alpine-Coaster ins Tal. In Bludenz angekommen wurde der Tag noch mit einem Eis beendet. Somit geht ein aufregender Tag zu Ende, der sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Ein großer Dank gilt der Stadtmusik, die diesen Ausflug finanziell möglich gemacht hat.

 

07.09.2013 | 32588 Aufrufe